Startseite

Bildungsprogramm

Herbst 2024, Erfurt
Jetzt erst recht! Erzählcafé und Liederabend zum Thema "Revolution"


12.09.2024, 19:30 Uhr, Offene Arbeit Erfurt (Allerheiligenstraße 9, Hinterhaus)
Buchvorstellung: Graeber/Wengrow, "Anfänge. Eine neue Geschichte der Menschheit"


Herbst, veto (Magdeburger Allee 180, Erfurt)
Intersektionalität für Skeptiker*innen


12.09.2024, 19:30 Uhr, Offene Arbeit Erfurt (Allerheiligenstraße 9, Hinterhaus)
Buchvorstellung: Graeber/Wengrow, "Anfänge. Eine neue Geschichte der Menschheit"
Im Jahr 2022 erschien bei Klett-Cotta eine Aufsehen erregende Neuerscheinung: "Anfänge. Eine neue Geschichte der Menschheit". David Graeber ist Menschen, die dem anarchistischen und aktivistischen Denken nahestehen ein Begriff. Erste Wahrnehmung in Deutschland erzielte er mit seinen Büchern über die Occupy-Proteste in den USA 2011. Sein Bemühen galt oft dem Nachweis, dass die Sehnsucht nach Befreiung und Selbstorganisation ein der Menschheit immanentes Bemühen darstellt.
Für dieses Buch hat er den Anthropologen David Wengrow an seiner Seite gehabt. Beide untersuchten die Menschheitsgeschichte und fanden aufgrund aktueller Forschungsergebnisse heraus, dass die konventionelle Geschichtsschreibung einige offene Flanken aufweist bzw. Irrtümern aufgesessen ist.
In der Veranstaltung wird dieses Buch vorgestellt und es werden einige Ausschnitte gelesen.
Es ist Graebers letzte Veröffentlichung. Noch vor dem Erscheinen des Buchs starb er am 2.September 2020 in Venedig an Herzversagen.