Startseite

Bildungsprogramm

25.05.2024, 19:00 Uhr, veto (Magdeburger Allee 180, Erfurt)
13 Jahre Veto


31.05.2024, 20:00 Uhr, other music academy (altes Schulgebäude, Ernst-Kohl-Str. 23, Weimar)
Loch in der Mauer - Utopisches zum Entkommen


31.05.2024, Bildungsreise ins Geiseltal
Das Geiseltal - Beispiel einer gelungenen Transformation


01.06. - 02.06.2024, Weimar
Gewaltenteilung und Revolution


13.06.2024, 19:30 Uhr, Offene Arbeit Erfurt (Allerheiligenstraße 9, Hinterhaus)
Ecuador - auf dem Weg zum gescheiterten Staat?


20.06.2024, 19:00 Uhr Uhr, ACC-Galerie (Burgplatz 1, Weimar)
Der erste Revolutionär


05.07. - 07.07.2024, Weimar
Politik und Ideologie des Stalinismus


20.06.2024, 19:00 Uhr Uhr, ACC-Galerie (Burgplatz 1, Weimar)
Der erste Revolutionär
Gertrud Alexander über die Prometheussage

Gertrude Alexander war eine der wohl produktivsten Teilnehmenden der Marxistische Arbeitswoche 1923 in Geraberg. Jedoch sind ihre Schriften weitestgehend unbeachtet und entsprechend unzugänglich. Der Vortrag möchte die Wiederentdeckung ihres Werks anregen, indem er die 1909 erschienene Artikelreihe »Die Prometheussage« rekonstruiert.

In der Zeitschrift »Die Gleichheit - Zeitschrift im Interesse der Arbeiterin« veröffentlicht, richtet sich dieser Text in der frühen Tradition kritischer Theorie in Deutschland direkt an ein proletarisches Publikum. Gleich den Leser:innen der »Gleichheit« 1909 lernen wir durch ihn, wer Prometheus war, was seine Figur über die historische Entwicklung verrät und welche Rolle der Mythos laut Getrud Alexander spielt - historisch, im bürgerlichen Verständnis, für die Arbeiter:innenbewegung vor hundert Jahren und vielleicht auch für die heutige Praxis.

Entsprechend ist kein Vorwissen über den Prometheusmythos zum Verständnis des Vortrags nötig.