Startseite

Bildungsprogramm

25.05.2024, 19:00 Uhr, veto (Magdeburger Allee 180, Erfurt)
13 Jahre Veto


31.05.2024, 20:00 Uhr, other music academy (altes Schulgebäude, Ernst-Kohl-Str. 23, Weimar)
Loch in der Mauer - Utopisches zum Entkommen


31.05.2024, Bildungsreise ins Geiseltal
Das Geiseltal - Beispiel einer gelungenen Transformation


01.06. - 02.06.2024, Weimar
Gewaltenteilung und Revolution


13.06.2024, 19:30 Uhr, Offene Arbeit Erfurt (Allerheiligenstraße 9, Hinterhaus)
Ecuador - auf dem Weg zum gescheiterten Staat?


20.06.2024, 19:00 Uhr Uhr, ACC-Galerie (Burgplatz 1, Weimar)
Der erste Revolutionär


05.07. - 07.07.2024, Weimar
Politik und Ideologie des Stalinismus


31.05.2024, 20:00 Uhr, other music academy (altes Schulgebäude, Ernst-Kohl-Str. 23, Weimar)
Loch in der Mauer - Utopisches zum Entkommen
Lesung mit Musik- und Video-Collage
Texte über Freiheit und Repression von Rosa Luxemburg über Gramsci bis Britney Spears.

Die Gefahr, inhaftiert zu werden, prägt das Bewusstsein politischen Aktivismus und die Realität der Inhaftierung sowie die Aufzeichnungen und Zeugnisse aus den sozialistischen und kommunistischen Bewegungen der letzten zwei Jahrhunderte. Wir haben die für uns spannendsten dieser Aufzeichnungen genommen und neu angeordnet und auch Musik dazu gefunden. So entstehen Szenen zwischen Einsamkeit und Anteilnahme, dem Versuch denen draußen Mut zu machen und der eigenen Ohnmacht aber auch Szenen zu grundsätzlichen Fragen von Inhaftierung und (politischer) Gefangenschaft. Dabei wird deutlich, dass sich gegen die bedrückenden Erfahrungen der Einsperrung ein frivoler Kommunismus behaupten konnte: »tapfer, unverzagt und lächelnd - trotz alledem«, wie Rosa Luxemburg aus dem Gefängnis an eine Freundin schrieb.

Es geht auch darum, nicht mehr bloß heimlich und einsam eine Träne zu verdrücken, sondern politisch und damit gemeinsam zu trauern und dann wieder zu lachen, bis man sich vergisst, auch das gemeinsam, sich irritieren und mitreißen lassen.

Gestaltet von der Collagen Gang.
Die Veranstaltung ist eine Kooperation von Biko und Rosa-Luxemburg-Stiftung Thüringen.