Startseite

Bildungsprogramm

15.04.2024, 19:00 Uhr, Café KoZ (Mertonstraße 26-28, Frankfurt am Main)
Vorstellung der Thesen zu Radikalität und Radikalisierung des Instituts für Radikalisierungsforschung


10.05.2024, 16:00 Uhr, Anarchistische Buchmesse Mannheim
Buchvorstellung "Radikalisiert euch!" auf der anarchistischen Buchmesse Mannheim


16.05.2024, 19:30 Uhr, Offene Arbeit Erfurt (Allerheiligenstraße 9, Hinterhaus)
Schreiben über Natur - Ein neues Verständnis oder eine Modeerscheinung?


31.05.2024, Bildungsreise ins Geiseltal
Das Geiseltal - Beispiel einer gelungenen Transformation


16.05.2024, 19:30 Uhr, Offene Arbeit Erfurt (Allerheiligenstraße 9, Hinterhaus)
Schreiben über Natur - Ein neues Verständnis oder eine Modeerscheinung?
In den letzten Jahren hat Nature Writing einen erheblichen Aufschwung an Wahrnehmung und Interesse in der Gesellschaft erfahren. Aus den Traditionen US-amerikanischen und britischen Schreibens (und nicht nur dieser beiden Staaten) über Natur des vorletzten und letzten Jahrhunderts heraus, wuchs in diesen beiden Staaten eine Bewegung, die häufig als New Nature Writing beschrieben wird und nicht unumstritten ist. In den vergangenen Jahren breitete sich diese literarische Richtung auch in der BRD aus. In ihr finden eine bestimmte Haltung, eine Erfahrung und eine philosophische Denkrichtung ihren Ausdruck.
In Deutschland hat der Verlag Matthes & Seitz Berlin zum Beispiel mit seiner Reihe "Naturkunden" eine extra Sparte geschaffen.
 
Was macht Nature Writing als literarische Richtung aus? Was sind ihre Grundlagen? Welche Rolle spielt sie in den aktuellen Debatten über den Schutz der natürlichen Umwelt? Diese und andere Fragen spielen in der Veranstaltung eine Rolle.
Zudem werden einige wichtige internationale und deutschsprachige Vertreter*innen aus Vergangenheit und Gegenwart vorgestellt.

Referent: Bernd Löffler