Startseite

Bildungsprogramm

26.04.2019, 20:00 Uhr, ACC-Galerie (Burgplatz 1, Weimar)
We have built cities for you


09.05.2019, 20:00 Uhr, ACC-Galerie (Burgplatz 1, Weimar)
Jugoslawien - das Ende des deutschen Pazifismus


07.06.2019, 19:00 Uhr
Die Ethnisierung des Sozialen


11.06.2019, 20:00 Uhr, ACC-Galerie (Burgplatz 1, Weimar)
Die Balkanisierung Jugoslawiens


27.06.2019, 20:00 Uhr, ACC-Galerie (Burgplatz 1, Weimar)
Ikonoklastische Aufführungen


11.07.2019, 20:00 Uhr, ACC-Galerie (Burgplatz 1, Weimar)
Satan Panonski - Widersprüche des Jugopunk


18.07.2019, 20:00 Uhr, ACC-Galerie (Burgplatz 1, Weimar)
Geburt einer Nation


26.04.2019, 20:00 Uhr, ACC-Galerie (Burgplatz 1, Weimar)
We have built cities for you
WIDERSPRÜCHE DES JUGOSLAWISCHEN SOZIALISMUS

Der Sammelband »We have built cities for you« [Link] ist aus der Zusammenarbeit einer Gruppe von Künstler*innen und Wissenschaftler*innen aus allen Republiken des ehemaligen Jugoslawiens entstanden und versucht, die Komplexität und Widersprüche des sozialistischen Jugoslawiens in seiner finalen Phase zu reflektieren. Im Zentrum der Auseinandersetzung steht das Thema Arbeit. Die 1980er waren in Jugoslawien von massiven Streiks und Reformen im Bereich der Arbeit geprägt. Im Vortrag sollen aber auch Parallelen zwischen dem Jugoslawien der 80er-Jahre und aktuellen Entwicklungen in der Europäischen Union angesprochen werden. Damals wie heute haben wirtschaftliche Krisen zum Erstarken nationalistischer Kräfte geführt.

Mag.a Lidija Krienzer-Radojević ist Kulturanthropologin. Sie hat am Institut für Zeitgenössische Kunst der TU Graz gelehrt und war bis 2014 Mitarbeiterin der Universität Ljubljana. Sie ist Geschäftsführerin der IG Kultur Steiermark. Ihr Forschungsinteresse bezieht sich auf die soziale Integration der kapitalistischen Verhältnisse in das gesellschaftliche Leben.

Die Veranstaltung ist Teil der Reihe "Kunst, Spektakel & Revolution" und wird unterstützt von der Rosa-Luxemburg-Stiftung Thüringen.