Startseite

Bildungsprogramm

24.04.2018, 19:00 Uhr, veto (Magdeburger Allee 180, Erfurt)
Katalonien - zwischen nationalistischem Irrweg und Emanzipation vom Nationalstaat


26.04.2018, 20:00 Uhr, ACC-Galerie (Burgplatz 1, Weimar)
Politik und Psychedelic: Ostblock-Popkultur zwischen Nonkonformismus und “Normalisierung” 1968 - 1978


24.05.2018, 20:00 Uhr, ACC-Galerie (Burgplatz 1, Weimar)
Der Beginn einer Epoche?


24.05.2018, 20:00 Uhr, Offene Arbeit Erfurt (Allerheiligenstraße 9, Hinterhaus)
Kolumbien zwischen Hoffen und Bangen - vom Bürgerkrieg zum Frieden?


25.05. - 27.05.2018, M18 - Marienstraße 18, Weimar
Zur Geschichte eines Bruchs


07.06.2018, 20:00 Uhr, ACC-Galerie (Burgplatz 1, Weimar)
Das Unvorstellbare ist nicht das Unmögliche


21.06.2018, 20:00 Uhr, ACC-Galerie (Burgplatz 1, Weimar)
Züri brännt


22.06.2018, 19:00 Uhr, Lichthaus Kino im Straßenbahndepot, Weimar
STAATENLOS


16.04.2018, 19:00 Uhr, Freifläche (bei Radio FREI, Gotthardtstraße 21, Erfurt)
Libyen - die Lager, die Flüchtlinge und die Politik der EU
Auf dem Landweg aufgegriffen oder von der Küstenwache abgefangen, landen Menschen, die nach Europa fliehen, in Lagern und werden dort gefangen gehalten und gefoltert. Niemand weiß, wie viele Tote auf das Konto von Milizen oder der vom Westen anerkannten Regierung gehen. Trotzdem erhält sie Geld, Ausbildung und Waffentechnik von der EU.
Werden die EU Außengrenzen auf das Nordafrikanische Festland verlegt? Was sind die Hintergründe dieser fragwürdigen Connections? Vor allem aber: Was können und müssen wir tun, um geflüchteten Menschen in ihrer verzweifelten Lage zu helfen?
Vortrag und Diskussion mit Conni Gunsser (Alarmphone, Afrique-Europe-Interact)

Im Rahmen der Internationalismus-Reihe des BiKo, in Kooperation mit der RLS-Thüringen